2:0 Sieg gegen den FC Luzern!


Text vom FC Rapperswil Jona

https://www.fcrj.ch/2021/09/frauen-sieg-gegen-luzern/

 

NLB: FCRJ Frauen – FC Luzern 2:0 (1:0)
30` Kehl 1:0, 50` Trajkovska 2:0


Bereits zum dritten Mal in der noch jungen Saison spielten die FCRJ Frauen zu Hause. Die Heimauftritte liefen bisher in ähnlichen Mustern ab. Nach zu Beginn guten Torchancen geriet der FCRJ jeweils in Rückstand. Heute sollte sich dies ändern. Die erste Torchance erspielte sich Trajkovska bereits in der ersten Spielminute. Wenig später scheiterte erneut Trajkovska mit ihren Volleyschuss an Schneider. 

Die FCRJ Frauen konnten den Rhythmus im Verlauf der Partie hochhalten und die FCL Frauen zu viel Laufarbeit zwingen. Der FC Luzern liess sich mit zunehmender Spieldauer immer weiter in die eigene Platzhälfte zurückfallen. Nach zwanzig Minuten lancierte Kehl Kaufmann im Zentrum. Kaufmann scheiterte mit ihrem Flachschuss an der starken FCL Torfrau. In der dreissigsten Minute schickte Trajkovska Kehl über links in die Tiefe. Kehl zog im Strafraum mit links ab und erwischte Schneider in der kurzen Ecke. Rapperswil führte zur Pause mit 1:0. Endlich im eigenen Stadion in einem Spiel in Führung zu geben, beruhigte die Nerven aller anwesenden FCRJ Sympathisanten. Der FC Luzern verfügte in der ersten Halbzeit über keine nennenswerte Torchance. Rochaix/Rittmann hatten die Offensive aus Luzern jederzeit im Griff.

Die zweite Halbzeit startete mit einem Paukenschlag. Spiesser spielte Trajkovska im Zentrum frei. Trajkovska versenkte mit rechts aus kurzer Distanz zum 2:0. Anschliessend die beste Phase der Luzernerinnen. Dervishaj scheiterte nach einem Angriff durch die Mitte alleine vor Flühler. Kurze Zeit später klärte Rochaix einen Eckball auf der Linie. Bisig/Keller reagierten mit frischen Kräften, Stoob und Raschle kamen für Trajkovska und Holwerda. Die FCRJ Frauen nahmen mit sehr viel Ballbesitz die Zeit von der Uhr. In der Nachspielzeit hätte die eingewechselte Meijer mit einem Kopfball das Score erhöhen können.

Der FCRJ zeigte über die gesamte Spielerdauer eine abgeklärte Mannschaftsleistung. Mit dem dritten Sieg in Serie schliessen die FCRJ Frauen zur Tabellenspitze in der NLB auf.  

FCRJ: Flühler; Laich (88 Benslama), Rittmann, Rochaix, Karrer; Holwerda (65` Raschle), Klucker, Trajkovska (65` Stoob), Spiesser, Kehl (75 Meijer); Kaufmann (88` Cescato)

FCL: Schneider; Felder, Nietlispach, Räber, Peter; Dervishaj, Bühler, Erne, Kuchen; Morina, Lazri

 Bemerkung: Scherer (ohne Einsatz), Egli, Schmidlin (krank), Rauber, Vangehr, Saner, Hofmann, Gerster, Behluli (alle verletzt).